Vorstand

Vorsitzende

Stellvertretende Vorsitzende

Stellvertretende Vorsitzende

Schriftführer 

Brigitte Bergholter

Brigitte Noll

Gisela Wiegand

Walter Sittig



" Ich freue mich, am 15.3.2016 zur neuen Vorsitzenden des Vereins „Bürger für das Welterbe“ gewählt worden zu sein. Mit Blick auf die ambitionierte Arbeit des Vereins auf dem Weg zum Welterbe bin ich stolz und neugierig , die Arbeit nach dem großartigen Erfolg im Jahre 2013 fortsetzen zu dürfen.

Mein Dank gebührt dem kompetenten Team um meinen Vorgänger, Herrn Prof. Fischer und ich setze auf die Unterstützung aller, diese Erfolgsgeschichte fortführen zu können:

  •  eine verdichtende Arbeit im Bereich der Welterbebildung,
  •  Vernetzung und Kooperation mit lokalen aber auch internationalen Partnern und Institutionen,
  •  eine stärkere Identifikation der Stadtgesellschaft mit ihrem Welterbe
  •  Lösungsansätze für die aktuellen Probleme

 stehen auf unserer kommenden Agenda."

 

Seit 2013 ist der Bergpark Weltkulturerbe. Die Bürger für das Welterbe waren am Bewerbungsverfahren um den Welterbetitel aktiv beteiligt und haben mit größtem Einsatz daran gearbeitet, die Anerkennung als UNESCIO Welterbe zu erreichen.

Seit 2001 fördern die Bürger für das Welterbe den Schutz und Erhalt sowie die Instandsetzung und Wiederherstellung der historischen Schlossgärten Wilhelmshöhe, Karlsaue und Wilhelmsthal und ihrer Bauten als einzigartige und außergewöhnliche Zeugnisse der europäischen Gartenkunst und unersetzliches Kulturerbe der Menschheit. Grundlage dafür sind die von UNESCO und ICOMOS genannten Bedingungen.

Die Bürger für das Welterbe bieten eine Vielfalt von Vorträgen, Führungen, Exkursionen, Lesungen, Öffentlichkeitsarbeit und Angebote für Kinder und Jugendliche zu den historischen Gärten, zur Gartenkunst und zum Welterbe.

Die Bürger für das Welterbe informieren über Anreise, Parkwege, Barrierefreiheit, Gastronomie und Parkmöglichkeiten im Bergpark.