Der Verein

Seit 2013 ist der Bergpark Weltkulturerbe. Die Bürger für das Welterbe waren am Bewerbungsverfahren um den Welterbetitel aktiv beteiligt und haben mit größtem Einsatz daran gearbeitet, die Anerkennung als UNESCIO Welterbe zu erreichen.

 

Seit 2001 fördern die Bürgerfür das Welterbe den Schutz und Erhalt sowie die Instandsetzung und Wiederherstellung der historischen Schlossgärten Wilhelmshöhe, Karlsaue und Wilhelmsthal und ihrer Bauten als einzigartige und außergewöhnliche Zeugnisse der europäischen Gartenkunst und unersetzliches Kulturerbe der Menschheit. Grundlage dafür sind die von UNESCO und ICOMOS genannten Bedingungen.

 

Die Bürger für das Welterbe bieten eine Vielfalt von Vorträgen, Führungen, Exkursionen, Lesungen, Öffentlichkeitsarbeit und Angebote für Kinder und Jugendliche zu den historischen Gärten, zur Gartenkunst und zum Welterbe.

 

Die Bürger für das Welterbe informieren über Anreise, Parkwege, Barrierefreiheit, Gastronomie und Parkmöglichkeiten im Bergpark.