Der Verein „Bürger für das Welterbe Kassel e.V.“ bietet mit abwechslungsreichen Veranstaltungen eine gute Möglichkeit, die Freizeit zu gestalten. Unser Veranstaltungskalender lädt zum Erleben und Informieren ein. Wir bieten Vorträge, Lesungen, Führungen und Exkursionen an.


Dienstag, den 25. Juni 2019, um 18.00 Uhr

Treffpunkt: documenta Halle

Führung

Dr. Wolfgang Schmelzer

Parkgestaltung und Zeitgeist

Der Rosenhang in der Aue

Niemand, der in den Terrassenwegen des Rosenhangs zur Blütezeit spazieren geht, kann sich vorstellen, dass hier nach 1945 rund eine Million Tonnen Trümmerschutt Kassels entsorgt wurden. Zur Bundesgartenschau 1955 hatte Hermann Mattern, einer der bekanntesten Landschaftsarchitekten des 20. Jahrhunderts, damals Professor an der Kunstakademie, die Idee, den Trümmerhang in eine Parkanlage zu verwandeln. Es kam zu einer für die fünfziger Jahre typischen Gartengestaltung und Pflanzenverwendung. Wie sich die Gartenanlage heute im Vergleich zu damals darstellt, dürfte für Garteninteressierte und Gartenliebhaber eine spannende Erfahrung sein. Dr. Wolfgang Schmelzer ist zertifizierter Gästeführer und zweiter Vorsitzender des Vereins Roseninsel Park Wilhelmshöhe e. V. n Kooperation mit dem Verein Roseninsel Park Wilhelmshöhe e. V. Teilnahme kostenlos, Spenden willkommen.


Sonntag, den 30. Juni 2019, um 17.00 Uhr

im Ballhaus des Schlosses

Autorenlesung

Renate Hücking

Gartenlust ... unterm Kronleuchter „Unterwegs zu den Gärten der Welt“

Goethe fragt, was will ein Gärtner reisen, und rät sinngemäß, er solle doch besser sein eigenes Gärtchen bestellen. Doch hat er sich selber nicht daran gehalten, und auch viele andere Gärtner folgten bis heute diesem Rat nicht. Diese „Garten-Reiselust“ hatte einst auch die Kasseler Landgrafen erfasst. Hauptziel war Italien! Landgraf Karl studierte dort schon im Frühjahr 1700 die Antike, ihre Götterwelt und klassischen Bauwerke, er prägte sich die Landschaftsbilder ein und nahm sie als Vorbild für den heimischen Bergpark mit. All dies fügten kongeniale Baumeister und Hofgärtner später zum überwältigenden Gesamtbild der Kaskaden- und Parkanlagen. Die Gartenbuchautorin Dr. Renate Hücking folgt den vielfältigen Spuren auch anderer Gartenreisender durch ganz Europa bis weit hinein in fremde Kontinente… Traumziel: die Gärten Chinas! Natsuko Inada begleitet die Lesung musikalisch.

Eintritt für die Gartenlustveranstaltung: 10 Euro

Kartenerwerb im Vorverkauf und an der Veranstaltungskasse möglich. Alle Vorverkaufsstellen unter http://museum-kassel.de

Dazu gehören u.a.:HNA Kartenservice /Tourist-und Kurinformation im ICE-Bahnhof /Kulturpunkt, Friedrich-Ebert-Straße 42 /Museumskasse im Schloss

In Kooperation mit der MHK 


Dienstag, den 27. August 2019, um 18.00 Uhr 

Treffpunkt: Großes Gewächshaus

Martin Christoph und Eva Karner

Baumführung im Bergpark Wilhelmshöhe

Im Fokus dieser Parkführung stehen die botanischen Kostbarkeiten. Nebenbei finden die Geschichte des Bergparks, die Prinzipien des englischen Landschaftsgartens im Vergleich zu den vorangegangenen gärtnerischen Idealen Beachtung. Dabei wird der Blick auf die Evolutionsgeschichte der Pflanzen gerichtet. Spannend wird es sein, der Frage nachzugehen, aus welchen Erdteilen, wie, wann und durch wen sie zu uns kamen. Die bevorzugten Lebensräume werden beachtet. Darüber hinaus bleibt während der Führung Raum für Mythen, Aspekte der Heilkunde und der Poesie. Die Dendrologie ist ein „weites Feld“. Martin Christoph ist studierter Landschaftsarchitekt und Baumexperte. Eva Karner beschäftigt sich seit der Kindheit leidenschaftlich mit der Baum- und Gehölzkunde. Teilnahme kostenlos, Spenden willkommen