07. 05. 2017, um 15:45 Uhr - Führung
Eingang Ballhaus, im Bergpark Wilhelmshöhe

Dr. Barbara Richarz-Riedl

Das Ballhaus - Vom Theater zur Konzerthalle >>>

König Jérome beauftragte den jungen, klassizistischen Architekten Leo von Klenze mit der Errichtung eines
Theaterbaus neben der Sommerresidenz Napoleonshöhe. Nach kurzer Nutzung durch den westfälischen Hof
1810 – 13 ließ der zurückgekehrte Kurfürst Wilhelm I. das Theater schließen. Sein Sohn und Nachfolger Wilhelm
II. wollte den zierlichen Bau erneut beleben, indem er ihn 1828 – 30 durch seinen Hofarchitekten Johann
Conrad Bromeis zu einem prachtvoll ausgestatteten Ballhaus umgestalten ließ. Dieses fiel danach bald in einen
Dornröschenschlaf. Erst eine gründliche Sanierung in den letzten Jahren gab das Ballhaus kürzlich der Öffentlichkeit zurück.
B. Richarz-Riedl, Kunsthistorikerin und Mitglied im Verein Bürger für das Welterbe, ist seit vielen Jahren als
Dozentin für Kunst- und Kulturgeschichte in der Erwachsenenbildung um das kulturelle Erbe in Kassel bemüht.

Mittwoch, den 12. Juli 2017, um 19:00 Uhr - Treffpunkt am Eingang zur Insel Siebenbergen - Führung mit Lesung und Imbiss

Karl-Heinz Freudenstein und Auszubildende

Dichterblüten im Abendschein
Eine lyrische Führung mit Gedichten & Zitaten
von Goethe, Rilke, Foerster und anderen 

Wenn die Sonne sich neigt und in die Geschäftigkeit des Tages Ruhe einkehrt, dann beginnt auf der Insel Siebenbergen ein besonderes Schauspiel. An diesem lyrischen Abend fällt der Blick auf jene Pflanzen, die den Schatten am Fuße der Bäume mit der Vielgestalt ihrer Blätter und Blüten erhellen. Begleitet von Gedichten und Zitaten gewinnt die Vegetation unter den Bäumen eine eigene Art der Betrachtung. Gärtnermeister K.H. Freudenstein lässt uns die Vielfalt des Kleinods Insel Siebenbergen in der Karlsaue erleben. Auszubildende der Museumlandschaft Hessen Kassel rezitieren an verträumten Stellen der Insel Gedichte. An einem einladenden Ort wird anschließend ein Imbiss bereitgestellt.