• Horst Becker/Christiane Humborg: Der Schlosspark Wilhelmshöhe, Staatl. Schlösser und Gärten Hessen (Hrsg.) Bad Homburg 2002
  • Maren Brechmacher-Ihnen: Der Bergpark Wilhelmshöhe, unveröffentl. Manuskript 2014
  • Hardy Fischer: Kassel auf dem Weg zum Welterbe – Anstiftung zur Bürgerbeteiligung (Hrsg.: Bürger für das Welterbe 2010)
  • Georg Dehio/Ernst Gall: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Nördliches Hessen, München Berlin 1950
  • Deutscher Werkbund: Durch Pflege zerstört, Die Kasseler Karlsaue vor der Bundesgartenschau 1980
  • Hedi und Werner Grimm: Die Rosensammlung zu Wilhelmshöhe Hrsg:Verein Roseninsel Kassel 1996
  • Alfred Hoffmann/Hermann Mielke: Bäume und Sträucher im Schlosspark Wilhelmshöhe, Hrsg. Verwaltung Staatl. Schlösser und Gärten Hessen, Bad Homburg 1994 – vergriffen
  • Siegfried Hoß: Park Wilhelmshöhe größter Bergpark Europas Hrsg. Museumslandschaft Hessen Kassel. Kassel 2013
  • Hans Werner Kalbfuss: Die Karlsaue und der Park Schönfeld in Kassel, Kassel 1972
  • Heinz Ladendorf/Heinz Biehn: Die Karlsaue in Kassel. Hrsg. Verwaltung Staatl. Schlösser und Gärten Hessen
  • Kai Mathieu (Hrsg.) Pflanzenführer zur Insel Siebenbergen im Staatspark Karlsaue, Verwaltung Staatl. Schlösser und Gärten Hessen, Bad Homburg 1995
  • Bernd Modrow: Geschichtliche Entwicklung und Ziel der Gartendenkmalpflege, in: Mathieu a.a.O.S.5
  • Dirk Schwarze: Im Zeichen des Herkules: Auf dem Weg zum Welterbe: Die Landgräflichen Gärten in und um Kassel (Hrsg.: Stadt Kassel, Land Hessen 2007)
  • Staatl. Schlösser und Gärten Hessen (Hrsg.): Das Dorf Mulang im Schlosspark Wilhelmshöhe, Bad Homburg 2003, vergriffen
  • Friedrich Frhr. Waitz v. Eschen: Parkwege als Wissenswege, Kassel 2012

 

*Eine „Charta der historischen Gärten“ wurde in Florenz am 21. Mai 1981 von dem versammelten Internationalen Komitee für Historische Gärten ICOMOS-IFLA verabschiedet

 

Anmerkung der Verfasserin: Der Texte zu den Parkanlagen wurden erstellt ausgehend von den beiden Broschüren, die im Zuge des Bewerbungsverfahrens zum UNESCO Welterbe veröffentlicht wurden. Darüber hinaus geht es darum, den Zusammenhang der Kasseler Parkanlagen und die Bedeutung für den Charakter des Stadtbilds zu betonen und bekannt zu machen. Die Schlösser mit ihren Sammlungen und ihrer Ausstattung wurden entsprechend kurz behandelt. Der Text hat nicht den Anspruch einen wissenschaftlicher Beitrag zur Gartendenkmalpflege zu leisten.