Im Park finden sich mehrere imposante Gebäude, so das 1800 fertiggestellte Schloss, im Krieg teilweise zerstört, 1968 bis 1974 wiederaufgebaut, 2000 umgebaut mit seinem bedeutenden Museum Sammlung alter Meister.

Die Löwenburg wurde von Wilhelm IX als Sehnsuchts- und Zufluchtsort gebaut und bildete mit Tiergehege, Garten und Turnierplatz ein besonderes Ensemble im Bergpark. Das Ballhaus ist ein Kleinod das unter König Jérôme entstand, als Hoftheater und Ballhaus genutzt wurde, 2016 komplett restauriert. Das Gewächshaus stammt aus dem Jahr 1822, zählt zu den frühen Eisen- und Glaskonstruktionen des 19. Jahrhunderts, es ist in den Wintermonaten geöffnet. Darüber hinaus wurden wichtige Nebengebäude des Schlosses als Wirtschaftsgebäude (Marstall, Reithalle) oder für Besucher (Kavaliershaus) errichtet. Das im Krieg zerstörte Schlosshotel wurde neu in den 50er Jahren neu gebaut und kürzlich erweitert. 1970 wurde es durch das Treffen von Bundeskanzler Willy Brandt und DDR Staatspräsodent Willi Stoph berühmt.

 

Weiter ausführliche Beschreibungen zum Bergpark siehe Welterbe Beitrag von Fischer.

Siehe auch Becker/Humborg: Größter Bergpark Europas – Landschaftspark mit Herkules und barocker Kaskadenanlage, 2002 und Hoß: Park Wilhelmshöhe – Größter Bergpark Europas 2013

Schloss

Ballhaus

Gewächshaus