Eine Veranstaltungsreihe des Vereins Bürger für das Welterbe Park Wilhelmshöhe, Karlsaue und Wilhelmsthal e.V. , Kassel, in Kooperation mit der Museumslandschaft Hessen-Kassel

Gartenlust -Literatur im Park

2016

Gartenlust 26.6.2016, Großes Gewächshaus im Bergpark

Michael Kaiser

„Pfaueninsel“ – „nichts als die abgewandte Seite der Großstadt“

 Lesung aus dem gleichnamigen preisgekrönten Roman von Thomas Hettche

 Zum zweiten Mal in Folge entrückte die „Gartenlust“ – Reihe ihre Zuhörer auf die Pfaueninsel in der Havel bei Potsdam, diesmal führte der Kasseler Rezitator Michael Kaiser die ( trotz Fußballspiel ) in großer Zahl erschienenen Zuhörer durch die märchenhaft erscheinende Welt der preußischen Königin Luise und ihrer Königskinder: ein vom pflanzenkundigen Hofgärtner Ferdinand Fintelmann geschaffenes Paradies – nach 1815 nochmals „verschönert“ vom rheinischen Preußen Peter J. Lenné.

Kaiser konnte mit seinem Vortrag eindrücklich vermitteln, wie dieses Paradies für die dort beheimateten Menschen – so das von der zeitgenössischen Schönheitsnorm abweichende zwergenhaft verkrüppelte „Schlossfräulein“ – unter den voyeuristischen Blicken der wachsenden Besucherzahl zur Fremde wird und doch zugleich Ort der Erinnerung und Freiheit bleibt.

 Die Musik des Ensembles Flügelschlag konnte diesen zwischen sommerlicher „Gartenlust“ und Melancholie schwankenden Text stimmungsvoll verstärken.

Lang anhaltender Applaus und Dankesworte unserer Vorsitzenden Brigitte Bergholter beschlossen einen gelungenen Abend.

2015

Christa Hasselhorst

Gartenlust

 

2014

Gartenlust

Literatur im Park

»Ich liebe meinen Garten …

mein himmlisches Königreich !«

Elizabeth von Arnim (1898)

Die Begeisterung für die Gartenkunst hat über Jahrhunderte hinweg prachtvolle Parkanlagen hervorgebracht. Die »Gartenlust« der Landgrafen von Hessen-Kassel hat der Welt mit dem Bergpark Wilhelmshöhe ein traumhaftes Gartenparadies geschenkt. Zunächst eine feudale Ambition, gewinnt diese Leidenschaft im 19. Jahrhundert neue Anhänger. Elizabeth von Arnim, eine in Australien geborene Bürgerliche, findet nach ihrer Heirat mit einem pommerschen Gutsbesitzer in ihrer Hingabe an die Gartenkunst ›ganz zu sich selbst‹.

Juliane Köhler

in Kassel beheimatet, über Bühne und Film weltbekannt, wird es gelingen, uns mit ihrer unvergleichlichen Stimme in das »himmlische Königreich« der Elizabethvon Arnim hineinzuziehen. Thorsten Seydler begleitet die Lesung am Piano. Eine Veranstaltung der

Burger für das Welterbe e.V. in Kooperation mit der Museumslandschaft Hessen Kassel Sonntag, 15. Juni 2014, 17 Uhr im Großen Gewächshaus im Bergpark Wilhelmshöhe Unkostenbeitrag 6 Euro. 

 

2013                                                                         

Literatur im Park

»Bey schönen

Pomerantzen-Bäumen …

ein Paradies der Welt …«

Mit Landgraf Karl auf Italienreise

Olivenhaine, Zypressenalleen, Zitrusbaume – auch schon um 17 0 0 bewunderte man Italien fur seine paradiesisch anmutende Vegetation und die Schönheit seiner Landschaft. Anhand von Landgraf Karls Italienreise lässt sich der Zauber mediterraner Gärten nachempfinden und erahnen, welche Inspirationen er dort fur seine Parkanlagen in Kassel gefunden hat. Auch andere Zeugnisse des frühen 18. Jahrhunderts offenbaren, das es eine Italiensehnsucht nicht erst seit Goethe gibt.

Einladung zu einer Lesung mit der Autorin

Dr. Irmtraud Baier

am Sonntag, dem 26. Mai 2013, um 17 Uhr,

Großes Gewächshaus im Schlospark Wilhelmshohe

Mario Carboni begleitet mit Musik italienischer Komponisten

Eine Veranstaltung der Bürger für das Welterbe e. V.

in Kooperation mit der Museumslandschaft Hessen Kassel

 

2012

Gewächshaus im Schlosspark Wilhelmshöhe

Gartenlust

Kabarett im Park mit Karl Garff

In Karl Garffs Kabarett geht es diesmal um den Wilhelmshöher Park, das Schloss und den Stadtteil. Kassels bekanntester Kabarettist kommentiert und inszeniert Amüsantes und Spannendes aus der Vergangenheit: Zwischen Fontänenteich und Schloss, zwischen Williallee und Herkulesbahn entfaltet Garff der Charme eines Kasseler Stadtteils, dessen wertvollster Schatz – Herkules und Wasserspiele - Unesco-Welterbe werden soll.

Satire und Nostalgie werden sich dabei durchaus vertragen.

Thorsten Seidler begleitet am Piano nach Bedarf klassisch, fetzig oder cool.

Eine Veranstaltung der „Bürger für das Welterbe e.V.“ in Kooperation mit der Museumslandschaft Hessen Kassel

 

2011                                                              

Sonntag, 7.August 2011, 17 Uhr,

im historischen Großen Gewächshaus im Schlosspark Wilhelmshöhe

…ungestraft unter Palmen“

Gartenlust im Glashaus

- Literatur im Park -

Einladung zu einer Lesung mit

Eva-Maria Keller

Schauspielerin am Staatstheater Kassel

Im Wilhelmshöher Park erfüllen sich seit über dreihundert Jahren Träume vom Gartenparadies - bald schon erweitert durch die glasgeschützte Exotik einer unbekannten Pflanzenwelt: Orangen… Palmen … Orchideen…

Das „Gewächshaus“ - ursprünglich angelegt als „Orangerie“, als „Glashaus“ , später auch „Palmenhaus“ - wurde dabei zunehmend zum Ort nicht nur botanischer Grenzüberschreitungen, auch außergewöhnlicher - „exotischer“ - Stimmungen und Gefühle.

Eva-Maria Keller stellt uns in von Karl-Heinz Nickel und Henrike Taupitz ausgewählten Texten von Fürst Pückler, Fontane, Hofmansthal u.a. die exotische Glashausatmosphäre „unter Palmen“ vor, in der sich Menschen immer wieder über Grenzen hinweggesetzt haben.

Begleitend zur Lesung erklingt Glasmusik von Susanne Würmell

Hannover

Eine Veranstaltung des Vereins Bürger für das Welterbe e.V. in Kooperation mit dem Literaturhaus Nordhessen e.V .und der

Museumslandschaft Hessen Kassel

 

 

2010                                                                        

12. September

17 Uhr im historischen Großen Gewächshaus des Schlossparks Wilhelmshöhe

Autorenlesung

Eva Demski

Gartengeschichten

Gartenreisen – Sehnsuchtsziele

Literatur im Park

Gartenkunst und Gartenlust der Landgrafen von Hessen-Kassel haben der Welt im Bergpark Wilhelmshöhe ein traumhaftes Gartenparadies hinterlassen. Immer wieder haben auch Dichter und Literaten sich sehnsuchtsvoll solche Gärten erträumt.

Eva Demski – in Kassel seit langem bekannt als Autorin und Kolumnistin – entführt uns in ihren »Gartengeschichten« in Paradiesgärten

und in Englands schönsten Garten. »Alles lässt sie dabei in den Garten hineinwachsen: Poesie, Religion, Philosophie und auch

ein wenig Misanthropie ...«

Vor und nach der Lesung musiziert das Klarinettenduo

Fritz Weber und Thomas Boll.

Eine Veranstaltung der Bürger für das Welterbe – Park Wilhelmshöhe,Karlsaue und Wilhelmsthal e. V. in Kooperation mit der Museumslandschft Hessen Kassel

 

 

2009

- Literatur im Park: Lesen mit allen Sinnen -

Über keine andere platonische Leidenschaft wird so anmutig und philosophisch geschrieben wie über die Gartenlust. Andere Freizeitgestaltungen mögen mit ähnlicher Inbrunst betrieben werden, aber so einfühlsam beschrieben sind sie nicht. Gartenkunst und Gartenlust haben seit Anbeginn der Zeit ihre literarischen Fürsprecher gefunden. Der Mensch wurde aus einem Gartenparadies vertrieben und es spricht für seinen gesunden Verstand und seine kreative Phantasie, dass er immer wieder dahin zurückkehren will:

Dieser Traum vom Gartenparadies erfüllt sich in Kassel seit über dreihundert Jahren in der Begegnung mit dem Schlosspark Wilhelmshöhe.

(Elsemarie Maletzke)

 

2008

- Gartenlust –Literatur im Park -

„Im Frühlingsschatten fand ich sie; da band ich sie mit Rosenbändern…“ Auf solche Art empfiehlt im 18.Jahrhundert der Dichter F.G.Klopstock die Gartenlust. Bis in die Gegenwart sind Garten- und Parklandschaften wie Kassels landgräfliche Gärten ein Faszinationsraum für Dichter und Literaten geblieben. In ihren Texten beschreiben sie den Garten als Lustort, als Elysium und als Asyl.

Mit dieser Vielfalt will uns….in einer Lesung bekannt machen und einladen zu einer lustvollen Begegnung mit dem sommerlichen Schlosspark Wilhelmshöhe. Lassen wir uns einfangen vom Zauber eines stimmungsvollen Abends !

(Annegret Letz)